Notas de traducción

Dann will ich fragen, ob Du bei Euren Sprachwissenschaftlern das abklären
konntest, wonach ich Dich letzthin privaterweise gefragt habe bezüglich der
Definition ‹Gewalt›, die ja sehr viel mehr bedeutet als die englischsprachige falsche
Deutung ‹violence›, die ja eigentlich nur als ‹verstärkte Kraft› verstanden werden
kann, oder eben als ‹Heftigkeit›, wie das auch in der deutschen Sprache mit
‹Violenz› der Fall ist, was ursprünglich aus dem lateinischen ‹violentia›, also
‹Heftigkeit›, und ‹violent›, also ‹heftig› übernommen, dann allerdings durch die
Germanistiker usw. als ‹Gewaltsamkeit› und ‹gewaltsam› verfälscht wurde. Gewalt
ist aber sehr viel mehr als ‹Heftigkeit› resp. als ‹Violenz›. Das hat mich schon Dein
Vater Sfath gelehrt, doch erinnere ich mich nicht mehr an den genauen Wortlaut
der Erklärung.
Ptaah
30. Was Du eben gesagt hast, entspricht exakt dem, was auch mir durch unsere
Sprachwissenschaftler erklärt wurde.
31. Weiter wurde ich belehrt, dass der lateinische Begriff ‹violent› aus dem
altlyranischen ‹filent› stammt, was ‹heftig› bedeutet.
33. Der Begriff wurde im Laufe der Zeit weiter verändert und in verfälschter Weise
auch in andere Sprachen aufgenommen und irreführend als ‹Gewalt› ausgelegt.
33. ‹Gewalt› aber hat nichts mit ‹heftig› und ‹Heftigkeit› zu tun, denn der
altlyranische Begriff in bezug auf ‹Gewalt› bedeutet ‹Gewila›, und der wird definiert
als «mit allen zur Verfügung stehenden zwingenden Mitteln körperliche,
psychische, mentale und bewusstseinsmässige Kräfte, Fähigkeiten und Fertigkeiten
zu nutzen, um ungeheure Taten und Handlungen durchzuführen und auszuüben.»
(Zitat Ende)
Gewaltsame Gewaltlosigkeit
Zitat vom Rückdeckel des Buches «Einführung in die Meditation» von BEAM,
Wassermannzeit-Verlag, FIGU, CH-8495 Hinterschmidrüti/ZH:
(Zitat Anfang): «Es ist die Lehre der Meditation die Lehre des Geistes zur
Selbsterkenntnis, die da fundiert im Erkennen des wahrlich Realen und der
Beherrschung aller Faktoren des geistigen und physischen Lebens. Es ist die Lehre
der Meditation die Lehre der gewaltsamen Gewaltlosigkeit, die da fundiert ist in
absoluter Logik nach den Siebenheitsgesetzen, ausgelegt im Werte der
GEWALTSAMEN GEWALTLOSIGKEIT.» (Zitat Ende)
Auszug aus:
«Lehrschrift für die Lehre der Wahrheit, Lehre des Geistes, Lehre des Lebens», S.
111, Frage 100), von BEAM, Wassermannzeit-Verlag, FIGU,
CH-8495 Hinterschmidrüti/ZH:
(Zitat Anfang)
Was bedeutet ‹Gewaltsame Gewaltlosigkeit›?
Gewaltsame Gewaltlosigkeit bedeutet den Weg der passiven logischen Gewalt,
denn gewaltsame Gewaltlosigkeit bedeutet mit anderen Worten aktive
Gewaltlosigkeit, bei der gewaltsam resp. aktiv die Gewaltlosigkeit geübt und
durchgesetzt wird. Bei der gewaltsamen Gewaltlosigkeit als aktive Gewaltlosigkeit
wird gewaltsam resp. aktiv die Gewaltlosigkeit geübt und durchgesetzt. Gewaltsame
Gewaltlosigkeit bedeutet aber auch passiven Widerstand, wobei Passivität in
diesem Sinn eine Kraft resp.